Home

❤-lich Willkommen auf meinem bescheidenen Server!

Ich nutze diese Plattform als Spielplatz für meine eigenen kleinen Projekte. Ab und Zu veröffentliche ich hier auch technische oder netzpolitische Artikel.

Ich begeistere mich für die Informatik - sei es Webdesign, Systemadministration oder Applikationsentwicklung. Meine positiven Erfahrungen in der digitalen Welt versuche ich auch auf die Gesellschaft zu übertragen.

Politik

Ich bin ein grosser Freund von Open Source und setzte mich für Datenschutz und Datensicherheit ein. Unverschlüsselte Daten sind für mich ein Tabu. Diese Themen sind für mich weder "Links" noch "Rechts", sozial oder bürgerlich, liberal oder konservativ, sondern für alle von Bedeutung. Die Piraten sind da ähnlicher Ansicht und bisher die einzige Partei, die dieses Thema so stark gewichtet.

Auch ein weiteres Piratenthema, die Transparenz von Staat und Wirtschaft, ist mir ein Anliegen. Das soll, wie man es bereits vom Open Source Modell kennt, Vertrauen und Sicherheit fördern. Mit Open Data sollen zudem alle Informationen und damit auch alles Wissen abrufbar sein. Damit soll für jeden der Zugang zu Bildung geschaffen werden.

Ein weiteres Anliegen ist der Umweltschutz. Ich mache mir Gedanken, wie Energie am effizientesten genutzt werden kann und Ressourcen nachhaltig eingesetzt werden können. Die Informatik bietet hierfür ein riesiges Potenzial.

Zusätzlich bin ich Gründungsmitglied im Verein mach-politik.ch, welcher eine ganz neue politische Vereinigung darstellt und eine Alternative zum Partei-Muster bietet. Jeder soll sich politisch einbringen und mitbestimmen können.

Informatik

Als Betriebssystem bevorzuge ich Linux. Grundsätzlich finde ich mich aber in jeder Umgebung zurecht.

Wenn ich in einem Open Source Projekt einen Fehler finde oder ein Feature vermisse bin ich stets versucht, dies zu melden und wenn möglich gleich selber zu beheben. Inzwischen bin ich auch selber für die Entwicklung einiger Projekte mitverantwortlich, darunter auch die Infrastruktur der beiden politischen Gruppierungen.

Als Mozillian ist für mich natürlich Firefox der einzig wahre Browser. Ich arbeite ich mit neusten Webtechnologien wie HTML5 und CSS3. Von JavaScript halte ich nicht viel, denn meistens lässt sich das ganze viel effizienter mit CSS umsetzten. Manchmal sind die eingesetzten Funktionen ein bisschen zu neu: Meine Projekte sind zwar so kompatibel wie möglich, aber einige experimentell Features sind jeweils nur in den Vorabversionen verfügbar.

Serverseitig verwende ich bisher vor allem Shell Scripte, PHP und SQL. Für die Systemadministration gibt es aber eine nahezu unbegrenzte Palette an Programmen, die man beherrschen muss. Der Schutz der Daten spielt für mich dabei eine zentrale Rolle – auch wenn das einen erheblichen Aufwand bedeuten kann. Auch bei fremden Systemen hinterfrage ich stets deren Sicherheit und einige Beispiele finden sich hier in den Artikeln.